Während des ersten Lockdowns im März dieses Jahres hat der Deutsche Judo-Bund (DJB) gemeinsam mit seinen Trainern und Top-Athleten eine Vielzahl an Videos für eurer Training zu Hause produziert. Nun wurde der gesamte Sport aufgrund der drastisch steigendenden Corona-Fallzahlen wieder heruntergefahren und das Motto lautet erneut „Judo at home“. Nutzt unsere Videos und haltet euch fit!

Alle Videos mit den Top-Athleten des DJB und dem gesamten Trainerstab sind auf unserer Video-Plattform https://djb.dokume.net/ und in einer Playlist auf dem DJB-YouTube-Kanal veröffentlicht. Ob Springseil-Workshop mit Anna-Maria Wagner und Maike Ziech oder Stabi-Training mit Tim Gramkow und Luka Fettköther, es ist für jeden etwas dabei.

-> Hier entlang zur gesamten YouTube-Playlist

Im November wird das Wohnzimmer wieder zum Dojo und das Bügelzimmer zur Muckibude. Mit den Trainingsübungen der DJB-Athleten und der Bundestrainer habt ich genügend Material, um die „Dojo-freie“ Zeit zu überbrücken und eure „Judo at home“-Trainingssessions kreativ zu gestalten. Videos abrufen, trainieren und schwitzen lautet die Devise!

Wer sich noch mehr herausfordern will, kann die Traningssessions mit Athletiktrainer Simon Schnell im re-live anschauen. Aber Vorsicht, Simon ist berühmt und berüchtigt bei den DJB-Athleten für seine harten Trainingseinheiten. Probiert es doch mal aus.

-> Hier entlang zur gesamten YouTube-Playlist

Zudem werden die Landesverbände aus Hamburg, Niedersachsen und Bayern in den kommenden vier Wochen auf einer Plattform spannenden Übungen online stellen und zur freien Verfügung stellen. Unter https://padlet.com/hometraining findet ihr direkt zu den Trainingsmöglichkeiten.

Durch diese Trainingsangebote könnt ihr zu Hause in euren eigenen vier Wänden aktiv sein und euch fit halten. „Judo at home“ für jedermann – viel Spaß beim Mitmachen und Schwitzen!

Alle weiteren Informationen zu unseren Corona-Aktionen findet ihr auf der DJB-Website unter „Corona-News“.

*Der Artikel entspricht dem Newsletter des Deutscher Judo-Bund e.V. vom 04.11.2020 um 08:06 Uhr.

mit Sicherheit ist niemanden entgangen, welche Auswirkungen die nun gültige Corona-Schutzverordnung für den Vereinssport haben wird.

Für uns konkret bedeute dies, dass wir haben ab Montag den 2. November 2020 erstmal kein Training stattfinden lassen können 😢. Dies bedauern wir sehr.
Sobald wir Neuigkeiten haben, melden wir uns wieder bei Euch und werden auch auf unserer Homepage entsprechende Informationen teilen.

In der Zwischenzeit sollten wir alle versuchen, auch daheim oder im Freien etwas Sport zu treiben.

Anregungen hierfür findet Ihr unter anderem auf der Website des Landesverbandes Bayern: https://www.bayernjudo.de/
Die Landesverbände aus Bayern, Niedersachsen und Hamburg haben gemeinschaftlich eine Online Trainingsplattform auf die Beine gestellt und diese öffentlich zugänglich gemacht. Schaut einfach mal rein und lasst Euch inspirieren oder besser noch mitreißen.

Zudem findet Ihr auf https://djb.dokume.net/  eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten mit unseren DJB Kader-Athleten.

Bleibt schön gesund und versucht etwas Sport zumachen.

Die Trainer und der Vorstand des Judoverein Dresden e.V.